Alle, Großer_Beitrag_Mitte, I 2F Hinter den Kulissen, III Referenzen

Mithelfen gegen Kinderprostitution

Holen wir die Kinder vom Strich“ – mit aller Überzeugung sind wir Sponsor bei Burning Roads zugunsten des Netzwerks roterkeil.net

Bei diesem Projekt werden ein tolles, sportliches Erlebnis und das Engagement für die gute Sache kombiniert: der Erlös des ehrenamtlich organisierten Radmarathons wird an roterkeil.net gespendet und kommt so Projekten gegen Kinderprostitution zu Gute. Wir hoffen, dass wir mit unserem Design dazu beitragen können, Radfahrerherzen höher schlagen zu lassen und viele Sportbegeisterte für den Marathon zu gewinnen.

Der bestürzende Hintergrund: Kinderprostitution ist ein Wirtschaftszweig

Michaela Wernsmann hat mich angerufen und gefragt, ob wir den Flyer für den Ochtruper Radmarathon unterstützen. Sie gab mir ein paar Details und schnell war klar dass wir als Sponsor dabei sind.

Screenshot aus der Präsentation von roterkeil.net

Screenshot aus der Präsentation von roterkeil.net

Erst abends, nach Feierabend hatte ich die Zeit, über die Initiative roterkeil.net mehr zu recherchieren, für die dabei Spenden gesammelt werden: Da war ich erst richtig froh, dass wir bei dieser wichtigen Sache einen kleinen Teil beitragen können: Verbrechen wie Kinderprostitution und Kinderpornografie sind schrecklich und leider sehr sehr real.

Die Fakten zum Thema Kinderprostitution sind erschütternd

Kinder, die sexuell missbraucht werden mehrfach und regelmäßig und aus kommerziellen Hintergedanken…. ich gebe zu, dass ich das gar nicht zu Ende denken will, weil es so unvorstellbar schmerzhaft sein muss. Nicht darüber zu nachdenken ist dennoch ein Fehler, denn während wir weggucken wächst die „Branche“: Allein in Deutschland gibt es 50.000 regelmäßige Konsumenten von Kinderpornografie und eine Internetseite mit kinderpornografischem Inhalt bringt ihrem Betreiber ca. 30.000 Dollar Gewinn pro Monat.

Wie Burning Roads Radmarathon Highlight für alle (Hobby-) Rennfahrer geworden ist

Thorsten Stening ist Initiator des Events, welches aus der Überlegung entstand, wie weit man wohl an einem Tag mit dem Rad kommt.

roter_keil-3

Die Truppe von Brurning Roads mit dem Scheck über den Erlös des letzten Marathons

Das Ergebnis: zur Nordsee und zurück. Und weil es so schön war, wurde es im nächsten Jahr wiederholt und es gab bereits 17 Mitfahrer. So ist der Marathon immer weiter gewachsen. Seit dem dritten Jahr (2009) spenden die Organisatoren den Erlös für einen guten Zweck.

Engagement dafür, den Kindern zu helfen

Die Arbeit von roterkeil.net wird dieses Jahr zum zweiten Mal unterstützt. Mittlerweile gibt es ein kleines Orgateam rund um Thorsten, der Unterstützer gewinnen konnte wie seine Schwester Michaela Wernsmann: Von der Teilnehmergebühr werden nur Verpflegung, Getränke und das nötigste Weitere bezahlt, viele Leistungen kann das engagierte Team als Spenden akquirieren: so blieben zuletzt stolze 3044€, die für die roterkeil.net-Projekte verwendet werden konnten.

Mitmachen: www.burningroads.de/anmelden

Auf einer „Genießer“- und einer „Experten“-Strecke können Radrennbegeisterte mit Gleichgesinnten Freude haben an Höhenmetern, Ausblicken und natürlich am Kräftemessen. Die Organisation, die Streckenführung und die legendäre Verpflegung sind ein Erfolgsgeheimnis. Viele Teilnehmer sagen, es ist ein tolles Erlebnis mit genialer Stimmung und rundum empfehlenswert.

Das ist der Flyer für den Radmarathon 2017:

flyer1

Holt Euch weitere Infos

 http://www.burningroads.de/ und http://roterkeil.net/netzwerk

Hut ab vor den engagierten Ehrenamtlern und anderen Sponsoren!

Vielen Dank, dass wir dabei sein dürfen.

Team zweites frühstück

flyer2